Feinschwarz im Urlaubsmodus

Das Gras grünt

Betont feierlich verlässt
der Güterzug das
Dorf

Nach den Windeln zu schliessen
weht mässiger
Westwind

Das Gras grünt

Das Land hat seine
Eigentümer vergessen
und hat es satt
nur Umgebung
zu sein

Gerhard Meier (1917-2008)


Am 20. Juni 2017 hätte der Schweizer Schriftsteller Gerhard Meier seinen 100. Geburtstag feien können, der Meister vom Jurasüdfuss, der im Kleinen die grosse Welt sehen und vor allem ins Wort fassen konnte, der von Wolkenschattenbooten träumte und unter dem Holunderbaum die Zeit zu riechen vermochte.

Auch wer Urlaub macht, findet zuweilen die Musse, das Gras grünen zu sehen und neue Wolkengebilde zu entdecken.

Feinschwarz.net geht für zwei Monate in den „Urlaubsmodus“ mit einer reduzierten Anzahl an Beiträgen pro Woche.

Unseren Leserinnen und Lesern, Autoren und Autorinnen wünschen wir eine erholsame Zeit.

Das Redaktionsteam von feinschwarz.net

___

Gedichtnachweis:
Gerhard Meier, Einige Häuser nebenan. Papierrosen. Der andere Tag, Bern (Zytglogge) 2. Auflage 1995, 12.

Beitragsbild: Redaktion feinschwarz.net

 

 

Print Friendly