Nachdem der Architekt Walter Klasz (Universität Innsbruck) neben Häusern, Kapellen und einem Karbonboot auch eine Kirche (siehe Bild) gebaut hat, geht er als Forscher selbstbildenden Gestaltfindungsprozessen auf die Spur: Material wird erst durch den Zwischenraum zur Architektur und Gestaltfindung ist vor allem Beziehungsarbeit. Parallelen zu kirchlichen Planungsprozssen sind nicht rein zufälliger Natur… Wiedergelesen von 2016.

Es ist ein herber, der Transparenz verpflichteter und weithin ungeliebter Architekturstil. In der gegenwärtigen deutschen Begeisterung für Schlösser und Fachwerkromantik provoziert ein Museum auf wohltuende Art. Denn der Brutalismus steht für mehr als einen Stil. Mit dem Beton wird im Brutalismus das Anliegen von Transparenz und demokratischem Bewusstsein gepflegt. Von Wolfgang Beck.