Wie sieht es mit den kirchlichen Internet-Auftritten aus? An wen richten sie sich? Ute Leimgruber fragt nach dem Ziel der Homepages – und blickt kritisch auf die Präsenz von zu viel Eigenlob im Vergleich zur Beschäftigung mit aktuellen Themen. Wäre das Internet nicht eine Chance, sich intensiv mit den Zeichen der Zeit auseinanderzusetzen?

Konfessioneller Religionsunterricht in gemischten Lerngruppen wirft schon durch seine Existenz Fragen auf. Machen Unterschiede Unterschiede? Die jüngst unter diesem Titel erschienene Studie präsentiert zentrale Ergebnisse empirischer Forschung. Klaus Kießling, einer der Autoren, stellt sie vor und ordnet sie in ihren schulischen und religionspädagogischen Zusammenhang ein.