Gewohnheiten und Selbstverständlichkeiten bemerkt man, wenn sie auf Hindernisse stoßen. Dass die moderne Gesellschaft plural, differenziert, komplex und vielfältig vernetzt ist, erfährt man tagtäglich, ohne dass es einem auffällt. Ebenso wenig bemerkt man, wie sehr diese Form der gesellschaftlichen Strukturierung das eigene Wahrnehmen, Fühlen, Handeln und Denken prägt. Von Jochen Ostheimer.