Nach einer langen Phase der Skepsis und des Widerstands hat die Katholische Kirche die Menschenrechte im 20. Jahrhundert anerkannt. Doch, wie genau begründet sie dies und inwiefern nimmt der Heilige Stuhl Einfluss auf die internationale Menschrechtspolitik? Johannes Ludwig über das herausfordernde Verhältnis von Menschenrechtsbegründung, Menschenrechtspolitik und -praxis des Heiligen Stuhls.

Nicht erst durch die Aktionen von Maria 2.0 wird die Kritik katholischer Frauen an ihrer Kirche laut. Doch, wo bleiben die kritischen Stimmen aus dem Osten? Ulrike Irrgang und Johanna Rautenberg blicken in die Vergangenheit und Gegenwart der katholischen Kirche Ostdeutschlands, um das Schweigen der Schwestern zu verstehen.