Der isländische Jesuitenpater Jon Sveinsson, genannt Nonni, war ein beliebter Kinderbuchautor. Als protestantischer Junge fernab der Heimat „streng katholisch“ erzogen, litt er sein Leben lang unter der Angst, seine Mutter und andere Lieben könnten verdammt sein, da sie nicht konvertiert waren. Ottmar Fuchs erinnert an ihn anlässlich des Todestags am 16. Oktober.

Ist die Ausbildung pastoraler Berufsgruppen überhaupt noch sinnvoll und zu verantworten angesichts des Kollaps der kirchlichen Strukturen, des Einbruchs der Mitgliederzahlen und der daraus resultierenden Grabenkämpfe innerhalb der Kirche? Woraufhin sind junge Menschen angesichts dieser Situation auszubilden? Annette Stechmann geht diesen Fragen nach und findet Antworten in einer Klinik als einem existentiellen Anders-Ort von Kirche.

Der zugespitzten politischen Situation in Brasilien widerstehen die Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) der Diözese Münster in ihrer Partnerschaft mit 1.600 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern im Bundesstaat Paraiba. Bernd Hante berichtet vom Engagement junger Menschen über viele Grenzen hinweg.