Lässt sich der Corona bedingte Lockdown, der für unsere Gesellschaft zahlreiche, auch noch nicht vollends absehbare negative Konsequenzen gezeitigt hat, zumindest im Blick auf die Frage nach New Work als ein unfreiwilliges, aber letztlich erfolgreich ausgegangenes Großexperiment nutzen? Ursula Nothelle-Wildfeuer

„Ungarische Wirrungen“, „Polnische Zufälle“, „Spanische Scherben“: Die Texte, die Hans Magnus Enzensberger unter dem Titel „Ach, Europa!“ veröffentlichte, stammen aus den 80er Jahren – ein Stoßseufzer, ein resignatives Urteil, eine Aufforderung? Die Kapitelüberschriften klingen jedenfalls heute so aktuell wie damals, meint Elisabeth Demleitner aus Erlangen.