Zwei Monate nach dem Terror in Paris, ein Jahr nach dem Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo, Terrorangst aller Orten. Und in all dem GOTT: „Gott segne Ungarn“ als neue Einleitung der ungarischen Verfassung, Horst Seehofers „wen Gott liebt, lässt er in Bayern leben“, Angela Merkels „Gott hat jedem Menschen die Würde gegeben, das ist der Kern der CDU“. Und schließlich: „Gott ist groß“ als Schlachtruf der Terroristen. Von Birgit Hoyer.

Das mittelalterliche Spanien war in seiner Konfrontation bzw. seinem Dialog zwischen Muslimen, Juden und Christen äußerst produktiv. Franz Winter (Wien), Theologe und Religionswissenschafter, liefert mit seinen Überlegungen zum „Evangelium des Barnabas“ einen Beitrag zum christlich-muslimischen Dialog – und geht den spannenden geschichtlichen Wegen dieses Textes nach.