Das Konzept der Sozialraumorientierung drängt die kirchlichen Akteure und Strukturen, sich auf einen definierten Raum einzulassen und dort Kirchenbildung voranzutreiben. Es geht darum, sich entschieden in den Streit und das Bemühen um eine bessere, gerechtere Gesellschaft einzumischen. Von Rainer Krockauer.