Leere – Karsamstag

Josef von Arimathäa kaufte ein Leinentuch, nahm Jesus vom Kreuz, wickelte ihn in das Tuch und legte ihn in ein Grab, das in einen Felsen gehauen war. Dann wälzte er einen Stein vor den Eingang des Grabes. (Mk 15,46)

Das Kreuz ist leer

Die Strassen sind leer

Die Autobahnen sind leer

 

Die Cafés geschlossen

Die Läden geschlossen

Das Grab verschlossen

 

Leere?

Leere!

Leere:

 

 

Und eine Skulptur von Alberto Giacometti:

 

 

 

 

 

L’objet invisible
Maintenant le vide
Mains tenant le vide

So lauten die unterschiedlichen Bezeichnungen für dieses Werk (hier ein Ausschnitt).

 

Unsichtbares Objekt
Jetzt die Leere
Hände, die die Leere halten

Unsichtbar
Jetzt
Die Leere halten

Maria aus Magdala aber und Maria, die Mutter des Joses, beobachteten, wohin er gelegt wurde. (Mk 15,47)

Text, Fotos und Video:
Franziska Loretan-Saladin, Mitglied der feinschwarz.net-Redaktion

Bild der Skulptur von Alberto Giacometti: hyperion 327 / Creative Commons

Print Friendly, PDF & Email