In Krisen haben die Kirchen nicht nur die vielfach geforderten Deutungen, sondern auch rituelle Ausdruckmöglichkeiten als Ressource zur Bewältigung. Seit zehn Wochen feiern die Kirchen in Leipzig gemeinsam mit dem Institut für Praktische Theologie „Klagezeit. Hören, Schweigen, Beten in Zeiten der Pandemie“. Eine Reflexion über die bisherigen Erfahrungen.

Die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz hat letzte Woche 75 Jahre Frauenordination und 45 Jahre volle Gleichstellung von Pfarrerinnen im geistlichen Amt gewürdigt. Kerstin Menzel blickt auf den Festgottesdienst zurück und zeigt die wechselvollen Zuschreibungen von Gleichheit und Differenz im Lauf der letzten hundert Jahre.