Jean Vanier – und die dunkle Geschichte

Aus Anlass der aktuellen Berichte über Jean Vanier, den Begründer der „Arche“, hier wiedergelesen der Briefwechsel zwischen Hubertus Lutterbach und Daniel Bogner im Juni 2019. Über die Ambivalenz im Umgang mit Personen, denen Missbrauch nachgewiesen wurde – und die Auswirkungen auf jene Organisationen, die nun damit umgehen müssen.

Ein Moraltheologe bzw. theologischer Ethiker und ein Kirchengeschichtler diskutieren über die Konsequenzen, die sich aus dem Bekanntwerden der Missbrauchsgeschichte von Jean Vanier ergeben oder ergeben könnten. Im Juni 2019 noch im Blick auf Marie-Dominique Philipp, seinen geistlichen Mentor.

Erwachsen im Glauben, Kinder in der Kirche: ein Gespräch …

 

Print Friendly, PDF & Email